Neukölln verzeiht keine Fehler !

by MAVERICK BERLIN

Internetcafe, 23 Uhr, Kopfhörer an, höre Berliner Rapuntergrundmusik  von Mosh36, dieser Tag hat mich wieder extrem zusammengeschlagen und ich beginne wieder an mir zu zweifeln, verwerfe jedoch diese Gedanken schnell, den mir ist bewusst das zweifeln an sich Gift ist.

Man soll kämpfen, aber von Tag zu Tag kriegt man nur immer mehr SCHLÄGE vom Leben, versuche mich durch das SCHREIBEN selbst aus dem Sumpf herauszuziehen, suche, zum scheitern verurteilt,  in einem geschlossenen Käfig den Ausgang mit einer falschen Wegbeschreibung.

In Krisenzeiten sollte man cool und ruhig handeln und denken, deswegen trinke ich seit Wochen nicht mehr, nüchtern fällt mir Plan G & H ein, glaube fest dran das es diesmal klappt wie damals an Plan A.

Was ist Kopfkino gegen das was in meinem Kopf los ist? Wohl ein Film wo du nach 3 Minuten weisst das er mit einem Happy End enden wird.

Laufe die Strassen Nachts alleine durch und suche die passenden Reime in Gedanken die mich hier rausholen, rausziehen, vielleicht aber auch nur die Zeit verlängern bis ich hier erfolglos meinen letzten Atemzug ausatme und broke krepiere.

Mir ist bewusst das die Strasse keine Fehler verzeiht, mir ist aber auch bewusst das nicht jeder so schreiben kann wie ICH. Ich meine damit nicht die Rechtschreibung sondern die Bilder die du dir vorstellst wenn du meine Zeilen liesst.

Wann hab ich endlich Mut dazu alles auf eine Karte zu setzen, als ob es dafür einen richtigen Zeitpunkt gibt, im endeffekt hab ich den Zeitpunkt vielleicht schon verpasst und es ist schon längst zu spät, jedoch ist im Leben nie & für nichts zu spät, deshalb denke ich positiv weiter, den Weg hier raus doch irgendwann noch zu finden.

Ich habe diesen Masterplan mit dem ich eigentlich reißen kann, “eigentlich” deswegen weil jetzt die Umsetzung dieses Plans folgen muss, was hilft dir der krasseste Plan wenn du diesen nie versuchst umzusetzen?

Auch wenn die momentane Lage dafür grade nicht schlechter aussehen könnte, aber wenn dich niemand mehr liebt und alles bisherige zu “NICHTS” geführt hat, hast du sogesehen nichts zu verlieren, Kopf hoch, Brust raus, mit keinem drüber reden sondern ab morgen ganz alleine die Sachen beginnen durchzuziehen.

Es spielt jetzt keine Rolle mehr welche Steine mir im Weg liegen, den mir sind Felsen auf den Kopf gefallen und ich lebe immer noch. Nicht ein Gedanke der mich einschüchtert das mein Plan mal wieder ohne erreichen meines Ziels verworfen wird.

Sammel die letzten Instinkte die in mir herumschwirren, atme nochmal tief durch, Rache ist keine Lösung deswegen begrabe ich SIE für immer in einer meiner Herzkammern, innerhalb von einem Augenblick bin ich EISKALT angelaufen, all meine Kraft fokussiert sich nur noch auf das Ziel und ich werde diesen Weg durch viele Hindernisse laufen und die Kämpfe die sich dazwischen ergeben werden, bestreiten.

Die Revolution entsteht durch”s handeln und nicht reden, der Kampf darf beginnen, aufwiedersehen mein Herz, alles verfliegt mal quer durch die Luft, nur was du hinterlässt lässt dich ewig leben ……….

23:48 Uhr, Internetcafe, das wars von mir ………

Advertisements