Musik oder Alkohol und ich werde sterben ……

by MAVERICK BERLIN

Hallo meine Freunde, Zuhörer, (kleine Fans), Hater und vorallem meine Familie.

Ich denke euch zu belügen macht keinen Sinn, also habe ich mich entschloßen euch allen die mich UNTERSTÜTZEN die Wahrheit zu schreiben. Ich sehe junge Menschen die noch zur Schule gehen und meine Musik hören und mich unterstützen, und ich denke ich muss ernsthaft diesen jungen Menschen etwas mitgeben.

Ich provoziere oft bei Twitter, Facebook und in Videos, schreibe und rede sehr kontrovers, mache mir eigentlich nie GEDANKEN drüber, weil ich immer denke, entweder denken Menschen auch so und feiern es genauso wie ich oder eben nicht und kritisieren mich dafür was mir sowieso immer egal ist. Ich bin hart gegen Kritik, mich haut in diesem Punkt nichts um, ich werde trotzdem immer das tun was ich für richtig halte was auch immer die Menschen darüber schreiben werden.

Aber heute geht es um eine etwas andere Sache, die ich erstmal verschweigen wollte, aber dann dachte ich mir, ich erzähle in meiner Musik so vieles aus meinem Leben warum sollte ich euch anlügen und euch das nicht mitteilen, vielleicht könnt ihr mich dann besser verstehen und vielleicht werde ich kritisiert und beleidigt deswegen, aber das ist mir egal, ich habe mich entschlossen es euch zu sagen und dieser Entschluss bleibt.

Ich möchte mit diesem Beitrag vorallem junge Schüler ansprechen die meine Musik hören, mit vielem Provokantem möchte ich mit Absicht ankanten, ich schreibe über mir wichtige Dinge immer ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, mir ist da auch bewusst was ich damit auf mich nehme und selbstverständlich bin ich für alles verantwortlich egal was draus resultiert.

Viele sehen nur das negative aber die, die mich schon bischen kennen, sehen auch das ich Comedy liebe und mich selber nicht so ernst nehme, ich bin kein Gangster-Rapper, ich bin ein Musiker und rappe über das was ich sehe und was ich erlebe, manchmal sind auch Spasstracks dabei, ohne Sinn und Inhalt, ich denke auch das ihr unterscheiden könnt welchen Track und welches Video ich ernst meine und was für Spass sorgen soll.

Schön und gut das ist das eine, aber heute möchte ich euch etwas über mein größtes Problem mitteilen und warum gewisse Dinge auch musikalisch nicht so verlaufen wie sie eigentlich verlaufen müssten oder zumindest sollten.

Ich habe in meinem jungen Leben keine Party ausgelassen, war immer unterwegs ob in meinem Heimatland Polen oder überall wo man auf Partys sein kann in Berlin, ohne arrogant oder überheblich rüber zu kommen, bin ich auch ein sehr hübscher und schlauer Mann und liebe die Frauen, Alkohol gehörte schon immer dazu, am Anfang war angetrunken sein normal wenn ich Mädchen für mich begeistern wollte, angetrunken habe ich mich mehr getraut, meine Witze kamen cooler rüber und Alkohol war für mich immer mit Spass verbunden, ich habe mit 17,18,19 auch mal zuviel getrunken und musste mich übergeben oder machte halt verrückte Sachen die man nüchtern nie tun würde, aber es war alles noch in Grenzen, ich war nie wegen einer Vergiftung im Krankenhaus oder habe keinen Überfall oder Mord begangen, alles war im Rahmen des erlaubten, das kennen wir alle was man manchmal so unter Alkohol tut.

Ich wurde älter, das Leben wurde härter, die erste Liebe verlässt dich, deine Bundesligakarriere verläuft doch nur in der Kreisliga und die ersten Freunde nutzen dich nur aus, du gibst und gibst und erhälst nichts von denen, kennen wir alle oder zumindest die meisten, man sollte bei solchen Lebenskrisen jetzt nicht zu Alkohol greifen aber manchmal will man vergessen für einen Augenblick und Alkohol lässt kurz vergessen und die Sorgen sind kurz mal weg, also begann ich mich abzuschiessen als die krassen Sorgen kamen, mein Leben basierte nur noch auf großen Problemen weil ich ja ständig betrunken war und mit der Zeit immer öffters durch den betrunkenen Zustand Dinge getan habe die nicht mehr so lustig waren, nicht für mich aber auch nicht für andere, ich habe gewisse Dinge nicht verkraftet und dachte umso krasser ich trinke umso besser geht es mir mit der Zeit, was selbstverständlich bei keinem gut geht, also diesen Plan gleich mal streichen mein jungen Freunde.

Später begann mir nichts mehr Spass an zu machen, ich war ein mitte 20, sportlich sehr aktiver, wie ich finde guter Sportler und auch meine Ideen waren sehr gut, ich würde mich jetzt nicht zur Generation Rütli-Alles-Zerstören und mehr Kraftausdrücke lernen als es Wörter gibt bezeichnen, aber ich habe langsam meinen harten eisernen Willen an zu verlieren. Was ich hierzu noch sagen muss, wenn ich ein Ziel hatte was mir wichtig war, habe ich immer so lange dran gearbeitet bis ich es erreiche, ich habe immer mehr beim Fussball trainiert als alle anderen, ich habe versucht immer um Freunde oder Mädchen die ich aus meiner Schuld verloren habe, zu kämpfen auch wenn der Freund mir dann auf die Fresse schlug oder die Frau meinte du Idiot wann gibst du endlich auf, ich hasse es etwas sofort oder schnell aufzugeben.

Ich würde mich als ein richtiger Kämpfer bezeichnen wenn es um mir wichtige Dinge geht, wenn mich etwas nicht intressiert, ist es mir egal, deswegen habe ich nie meine Kraft in Dinge investiert wo ich von Anfang an schon wusste, das ich es nicht brauche oder nie etwas damit zu tun haben werde. Eine gewisse Willenskraft die nicht jeder Mensch besitzt fliesst durch mein Blut, ich lasse nicht nach wie ein Pitbull, ich kann von Tag zu Tag über Monate verlieren bis ich nach 234 Niederlagen dieses eine Spiel gewinnne, alles ist möglich wenn man nur diesen verdammten Willen hat. Soviel dazu.

Kommen wir weiter zu den Partys, als mein Mädchen ging für die ich sterben würde und ich mein ganzes Geld in Blumen und Briefe investiert habe und sie trotzdem nicht mehr zu mir zurück kommen wollte, war ich jeden Tag betrunken, ich besuchte 3 Partys täglich und man nannte mich der 2 Gläser Typ weil ich auf jeder Party in der rechten und in der linken Hand einen Drink gleichzeitig gehalten habe, ich musste 2 Gläser haben weil der Alkohol zu schnell in mich reinfloss, wohl angeboren dieses unfassbare Talent. Auf manchen Partys bin ich eingeschlafen, nach 30 Minuten aufgestanden und konnte weiter Tanken wie ein norwegischer Öltanker. Mit der Zeit hielt ich für meine Gewichtsklasse alle Rekorde was Alkohol betrifft, die Probleme häuften sich und Alkohol gehörte wie Frühstück für jeden zu meinem Alltag.

Was Spirituosen betrifft gibt es keine Flasche von Eierlikör über jeglichen Wodka & Whiskey bis zu Wein und Weinbrand den ich nicht getrunken habe, geschweige Bier, Sekt usw.

Ich kenne jedes Mischverhältnis wie ein verdammter Barkepper, Wein mit Bier, Wodka mit Bailey oder oder ….. ich weiss besser als ein Arzt was für ein Alkohol was für Spuren hinterlässt, von welchem Alkohol du die krassesten Kopfschmerzen bekommst, von welchem am wenigsten, ich weiss was du am nächsten Tag tun musst damit es dir sofort wieder gut geht und nichts trinken ist auf jeden Fall die schlechteste Option von allen, man muss die Dosierung kennen und man muss seinen Körper kennen, aber das ist ja jetzt auch nicht das Thema.

Der Körper hat natürlich Grenzen, der eine kann länger der eine weniger,

bei mir muss es wohl unglaubliches Talent sein, das, obwohl ich so klein für einen Mann bis und so wenig wiege, trotzdem größere und stärkere unter den Tisch trinken konnte, später stellte sich heraus das ich einen der WELTBESTEN Stoffwechsel habe, welchen ein Mensch haben kann. Ich verbrenne Alkohol schneller als jeder und mir ging es nie länger als einen Tag schlecht vom Alkohol wenn ich mal übertrieben habe, was sehr oft vorkam. Ich weiss nicht in unserem Familienbaum an wem es lag aber ich habe unglaubliche Gene vererbt bekommen, was mich im Alkohol trinken zu einem unfassbaren Meister seines Fachs schuf.

Es soll jetzt nicht heissen das ich täglich betrunken war, aber ich war selten ganz nüchtern, ich stand betrunken am Sonntag auf dem Fussballfeld und war trotzdem einer der besten, ich war niemand der nach einer Party 6 Partys absagen musste, ich nahm die nächste Party auch mit obwohl ich mich noch von der letzten dreckig gefühlt habe. Ich war sehr ehrgeizig wenn es um Partys, Frauen und Alkohol ging.

Bis eine Zeit angebrochen ist, wo mein Körper mir wohl sagen wollte, Maverick du hast mit 27 soviel getrunken wie andere in ihrem 80 jährigen Leben, ich schwitzte Nachts und fühlte mich auch noch am 2. Tag schlecht wenn ich mal bis 8 Uhr morgens unterwegs war, mir war es natürlich egal, ich dachte, das ist ne kleine Schwächephase wie Fussballer in der Bundesliga sie auch haben, also scheiss drauf, man setzt einen Superstar nicht auf die Auswechselbank sondern lässt ihn weiter spielen damit er durchs spielen aus der Krise kommt oder habt ihr einen Messi oder Ronaldo über Wochen auf der Bank gesehen auch wenn sie mal schlecht spielen, also dachte ich, wenn ich in diesem Rhythmus weiter Party mache und trinke wird es mit der Zeit wieder besser.

Was mir nicht bewusst war, Alkohol trinken ist nicht Fussball spielen genauso wie Fussball spielen kein Alkohol trinken ist. Mir ging es also von Tag zu Tag schlechter und meine Nächte hatten wenig seitdem mit schlafen zu tun, ich schwitze im Bett mehr als auf dem Fussballplatz, bekam Herzraßen, Panikattacken und Paranojaattacken ……. wodurch sich auch ne gewisse Angst um mein Leben einschlich.

Egal, Maverick ist ein harter Hund und begeht Fehler mehrmals und tut immer weiter, Partys, Frauen Alkohol, mehr Scheisse entsteht und alles wird negativer, um es kurz zu fassen, ich kannte vom Hermannplatz bis Alt Buckow jede Kneipe und in Berlin alle Partys und Clubs, jeden Tag ging was ab, Freunde die man in solchen Zeiten hat sind alle für den Arsch, auch wenn die Kohle knapp wird, findet man gemeinsam immer einen Weg sich zu besaufen und um die Häuser zu ziehen.

Aufeinmal bekam ich im Bus einen Anfall, Rathaus Steglitz, Krankenwagen, ich zitterte und war innerlich unruhig wie der Cadilac von Snoop Dog, ich wurde auf eine Trage gelegt und an Maschienen angeschlossen, an vieles kann ich mich nicht mehr so genau erinnern, Venenzugang, Tabletten unter die Zunge ……….

In nur kurzer Zeit, es handelte sich um paar Wochen kam der Krankenwagen öffters zu den Partys als ein Taxi vor die Disco, ich bekam miesse körperlich Abstürze und ich merkte langsam das mein Körper am Ende ist, mein großes Talent viel zu ertragen liess mich in Stich und ich war am Boden, es war zu spät sich selber zu helfen, alle Partyfreunde waren weg, ich hatte 199 Probleme und nicht wie Jay Z nur 99, mein ganzes Leben war im Arsch und ich war nicht mal in der Lage etwas dagegen zu tun, als ich mich medizinisch für eine Kur Anmelden wollte und die Papiersachen am erledigen war, bekam ich den größten Absturz meines Lebens, ich wurde ins Krankenhaus eingeliefert und sie spritzen mir alles rein was es gibt, mir wurde eine Tüte auf meinen Mund gehalten damit ich nicht überventiliere, ich vergesse nie, wie zerstört ich auf der Trage liege, da standen 4 Leute um mich herum, der eine spritzte ständig was in meinen Venenzugang, der andere hielt die Tüte an meinem Mund und was die anderen taten weiss ich gar nicht mehr, mein ganzer Körper spielte verrückt und das einzige was ich schnell fragte weil ich irgendwie aus Angst das Gefühl bekam das es vielleicht mein Abflug nach oben ist war: “krepiere ich jetzt” der Arzt oder wer das auch immer war, meinte zu mir dann “Keule wir kriegen dich wieder hin, mach dir kein Kopf” in diesem Moment meines Lebens war mir klar, wenn ich aus dieser Scheisse rauskomme, trinke ich nie wieder Alkohol. Ich war 15 Tage in einer Klinik, die ersten 4 Tage ohne Alkohol haben sich angefühlt wie kein Leben, ich will hier kein Buch schreiben, aber was ich erlebt, gesehen, gehört habe in diesen 15 Tagen, das ist nicht für jedermann, ich bin ein Strassenhund, trotzdem hat es Wirkung hinterlassen. Meine Familie hat mich unterstützt, sonst war niemand da, alle die jahrelang mit mir gesoffen haben und mich gefeiert haben, haben mich vergessen als ich dort lag und dachte das wars mit mir ……

Ich kam raus, wie Johnny Depp in Blow aus dem Krankenhaus und genau wie er änderte ich mein Leben, ich brach alle Kontakte ab zu Leuten die Falsch und unloyal waren, der einzige Freund der mich in der Klinik besuchte starb ein paar Monate später, das nahm mich mit, er war der einzige der auch in der Krise zu mir gehalten hat und dann trifft es ganau diesen Menschen noch, diesen einzigen guten Menschen für mich. Ich habe ihm meine EP brokendreams gewidmet, er war ein Super Mensch, warst du sein Freund, warst du sein Bruder vom ganzen Herzen, er hat keinen im Stich gelassen. Zurück als ich die Klinik verliess, ich ändere alles, zog 40 km weit weg und war alleine in meiner Wohnung, fing an Mukke zu machen und NBA Sammelkarten zu sammeln und trank keinen Schluck. Ich baute mir in 12 Monaten mehr auf als ich 12 Jahren in denen ich Alkohol getrunken habe, das machte mich stark, das erste mal sah ich das ich wirklich etwas gutes tue, nicht nur für mich auch für die Menschen die mich lieben, ein ganz neues Gefühl über Monate nüchtern zu sein, keine laute Musik mehr, keine Schlägereien, keine dummen und verrückten Ideen, wenn Maverick nüchtern ist kannst du ihm sogar eine Bombe geben ins Gesicht und er fragt dich erstmal warum du es getan hast, ich bin ein chilliger Junge, ich habe gesehen das der Hurensohn von Alkohol mit mir das negative gemacht hat und vorallem er an allen meinen krassen Problemen verantwortlich ist.

Mein Leben machte endlich wieder Sinn. Ich trank 12 oder 13 Monate nichts …. 0,00, nicht mal Bombons oder Tiramisu wo Alkohol drin enthalten war, auch kein alkoholfreis Bier oder so ein Müll.

Ich fing an mich stark zu fühlen und dachte, Dicka, der Alkohol kann dir nichts, ich trank also irgendwann mal ein Bier, dann 2 Wochen wieder nichts und dann wieder ein Bier, alleine das hat gereicht, meine Gehrinzellen haben sich an die Eskapaden erinnert und wollten auf einmal 2 Bier am Wochenende, später 3 …. bis dann Wein dazu kam und die Abstände immer kürzer wurden, ich gab mir Cocktails, Wein … ich begann wieder betrunken zu werden und etwas scheisse zu bauen, ich verlor mich langsam wieder in dem Alkohol, bis ich letzte Woche mir Whiskey und anderen harten Alkohol mit paar Bier davor mit einem Freund reingehauen habe und am nächsten Tag in der U-Bahn mein Körper wieder verrückt spielte, ich steig aus, nahm ein Taxi und fuhr nach Hause, meine Freundin hat gleich gesehen das mit mir etwas nicht klar ist, am nächsten Tag sind wir ins Krankenhaus gefahren, mein Körper war nicht so am Arsch wie beim ersten Extremfall aber es zeigte wieder in die Richtung hin, bloss diesmal habe ich nicht gewartet weil ich Angst hatte nochmal so ein Drama zu erleben wie beim ersten mal. Ich war paar Tage drin, bekam meine Medikamente, sprach mit Ärzten und anderen Menschen & ich gebe meinen Fehler zu, ich hätte das eine verfickte erste Bier nicht anfassen dürfen, jetzt weiss ich es, das ich niemals nach einem Bier es unter Kontrolle haben werde, normal zu trinken wie viele Menschen es wahrscheinlich können.

Mir ist bewusst, sollte ich weiter Alkohol konsumieren, werde ich eines Tages aufhören zu atmen und sogesehen wäre ich der erste Rapper in Deutschland der am Alkohol und nicht wie in den USA an Schusswundensterben würde, und wisst ihr was, ich weiss es und ficke auf diesen Drecksalkohol, wenn ich schon sterben soll, will ich auf eine andere Art sterben, lieber soll mich ein Hater erschiessen als wenn ich mich alleine durch Alkohol vergifte. Ich bin aus meinem Fehler schlau geworden und werde diesen Fehler nicht noch einmal begehen, alles kann passieren aber ich werde diesmal meine ganze Erfahrung anwenden und versuchen das ich nicht trinken muss.

Ich habe soviele Nachrichten von meinen Zuhörern erhalten, die mich aufgebaut haben und mir alles gute gewünscht haben das ich geweint habe, ich bedanke mich  bei jedem einzelnen, ein besonderer Dank geht auch an M. Dinzey den früheren Bundesliga-Fussball-Profi von Hertha BSC & VfB Stuttgart mit dem ich Kontakt hatte und er mich aufgebaut hat und mir angeboten hat mich , wann ich möchte bei ihm melden zu können, wenn ich Unterstützung brauche.

Ich liebe euch alle und danke euch vom ganzen Herzen für alles was ihr in den letzten schweren Tagen für mich getan habt.

Ich bin ein Mann und stehe zu meinen Fehlern, warum ich es öffentlich tue, weil ich nichts anderes ausser Musik in meinem Leben machen werde, sogesehen ist es mir scheiss egal wenn es die falschen lesen.

Ich verspreche den Menschen die meine Musik und mich als Mensch feiern, ich werde euch absofort mit deiner Musik alles wiederzahlen, ich werde meine ganze Kraft nur noch in die Musik stecken und viele neue Projekte machen wir können es gemeinsam schaffen wenn ich an meiner Musik arbeite und ihr mich etwas UNTERSTÜTZT.

Ich habe halt diese Krankheit und muss mit dieser Krankheit leben, wenn ihr es nicht akzeptiert und mich als Alkoholiker ohne Respekt behandeln möchtet finde ich es ok. Ich bin kein gutes Vorbild. Ich bin keinem böse. Alle die diesen harten Weg mit meiner Krankheit mit mir gehen möchten, die gehören zu mir wie meine Familie und ich werde sie immer unterstützen wie gut ich nur kann auch wenn es nur mit ein paar Zeilen ist.

Ich möchte noch was kleines am Rande sagen, an alle jungen Menschen die meine Musik hören und das hier gelesen haben, Alkohol ist am Anfang voller Fun und Spass, mit der Zeit ist dieses Gift etwas was euch innerlich, körperlich, seelisch und mental kaputt macht und euer Leben zerstören kann. Es nimmt euch euren Partner den ihr über alles liebt, ihr verliert eure Wohnung, ihr verliert die wenigen guten Freunde, ihr verliert Geld, obwohl auf Geld ist geschißen und am ende wenn es ganz scheisse verläuft verliert ihr Menschen die euch LIEBEN weil ihr sie so oft und lange Enttäuscht und am Ende stirbt ihr an etwas, was man nicht braucht um cool zu sein. Jeder ist für sich selbst verantwortlich sagt man, aber wenn man Alkoholkrank ist, braucht man HILFE von Menschen, deswegen steh ich euch immer mit Rat und Tat zur Verfügung.

Es ist keine Schande, der Deutschlandweit bekannte Rapper Silla (früher Godsilla) musste wiederbelebt werden und spricht in Interviews und in Tracks über das Problem Alkohol, er kann mehr Vorbild sein weil er sehr bekannt ist und viele Menschen anspricht , ich dagegen spreche wenn überhaupt ne Handvoller Menschen an, aber ich würde es auch schreiben wenn ich nur einem Menschen damit helfen kann.

Ihr seit talentiert und schlau, jeder Mensch von euch hat etwas in sich was schön, besonders und wunderschön ist, lasst euch das nicht kaputt machen und zerstört das schöne nicht durch sowas wie Alkohol. Darum möchte ich euch bitten vom ganzen Herzen als ein 31 jährigen Mann der sehr viel Erfahrung damit gemacht hat, ihr seit alle was WERT egal wie schlecht es um euch bestellt ist, ihr könnt trotzdem alles noch packen und aus den Krisen rauskommen, aber wenn ihr trinkt wird alles nur noch schlimmer und ihr kommt aus dem kleinsten Loch nicht mehr raus, nimmt euch meine Zeilen zu Herzen und denkt ein paar Minuten bitte drüber nach !

 

Ich bedanke mich bei allen die es gelesen haben und sich die Zeit genommen haben, ich habe heute nicht als Maverick, nicht als Comedy FAXEN-MACHER oder als sonst jemand geschrieben sondern PRIVAT voller ERNST als Filip, so ist mein bürgerlicher Vorname.

Ich bedanke mich für Zeit widmen, mit freundlichen und herzlichen Grüssen

Euer Filip aka Maverick

p.s. sorry wegen der Rechtschreibung, ich habe schnell geschrieben um es mir vom Herzen zu schreiben da kann man paar Fehler übersehen, auch wenn es im 3 stelligen Berecih sein sollte 😉 Bye.

Advertisements